Startseite / Blog / MCT Öl für die ketogene Diät

MCT Öl für die ketogene Diät

Für eine ketogene Diät ist MCT Öl hervorragend geeignet, da es eine Ketose erzeugt und sich so perfekt in diese Form der Diät einfügen kann. Viele haben sicher schon etwas von der ketogenen Diät gehört, wissen allerdings nicht so genau was das ist. Daher möchten wir hier Licht ins Dunkel bringen und den Vorgang der Ketose genau erklären. Auch Kokosöl ist für diese Art der Diät geeignet, da MCT Öl vorwiegend auf Kokosölbasis hergestellt wird.

Wie läuft eine Ketose ab?

Die Ketose, auch Hungerstoffwechsel genannt, treten dann ein, wenn über einen gewissen Zeitraum gehungert hat. Wichtig ist allerdings auch, dass nur höchsten 50 Gramm Kohlenhydrate am Tag zu sich genommen werden dürfen, dass die Ketose eintreten kann. Fett und Eiweiß hingegen müssen verzehrt werden, um diesen Hungerstoffwechsel erreichen zu können.

Jeder, der einige Tage gehungert hat, wenige Kohlenhydrate und viel Fett und Eiweiß verzehrt hat, gelangt in eine Ketose. Dies bedeutet zum einen, dass aus den Fettsäuren des Körpers Ketonkörper hergestellt werden. Um Energie zu gewinnen benötigt das Gehirn Glucose, die in der Regel aus Kohlenhydraten verwertet werden. Somit wird das Gehirn mit der nötigen Energie versorgt. Doch Fette und Proteine werden zu Glucose umgewandelt und sind ebenfalls für die Energiegewinnung zuständig.

Werden dem Körper keine Kohlenhydrate mehr zugeführt, ist irgendwann die Glucose aufgebraucht. Da das Gehirn aber nach Energie ruft, greift der Körper auf Glykogen zurück. Das ist die Glucose, die in der Leber und den Muskeln vorhanden ist. Ist diese aufgebraucht werden das Gehirn und der Körper sehr erfinderisch, damit weiter Energie fließen kann. Jetzt geht es an die Fette, um aus diesen die nötige Energie zu gewinnen. Dies heißt, dass das Gehirn alles in Bewegung setzt, um an Energie zu gelangen. Und sobald Glucose und Glykogen aufgebraucht sind, werden aus den Fettsäuren die Ketonkörper hergestellt, die dann die Energie für das Gehirn zur Verfügung stellen.

Das Problem dabei ist, vor allem bei der ketogenen Diät, dass der Körper jede Menge Energie aufbringen muss, um diese Ketonkörper zu bilden. Im Umkehrschluss heißt dies, dass es zum einen einige Tage dauert, bis der Körper in die Ketose tritt und zum anderen aber auch, dass Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und auch Schwäche mit der Bildung der Ketonkörper einhergehen.

Wird allerdings MCT Öl verzehrt, können diese Symptome umgangen werden. Der Körper kann sich so, durch die langsame Steigerung der Einnahme, an das MCT Öl gewöhnen. Gleichzeitig wird dem Körper aber auch vorgegaukelt, dass es keine Kohlenhydrate mehr gibt. So werden die Ketonkörper deutlich schneller gebildet und der Vorteil dabei ist, dass der sogenannte Low Carb Flu, also der Nebeneffekt der Ketose, so gut wie gar nicht mehr auftritt. Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen gehören mit MCT Öl der Vergangenheit an.

Welche Vorteile hat die Ketose?

Wer sein Gewicht und vor allem den Fettanteil des Körpers reduzieren möchte, hat durch eine Ketose durchaus viele Vorteile. Denn der Körper ist mit einer Ketose so optimiert, dass er als Energiequelle nicht den zugeführten Zucker nutzt, sondern das Fett, das vorhanden ist. Somit wird das überschüssige Fett nun langsam und kontinuierlich abgebaut, wenn der Körper in eine Ketose fällt. Eine Ketose hat jedoch nichts mit einer Ketoazidose zu tun. Auch wenn die Begriffe sehr ähnlich sind, handelt es sich bei einer Ketoazidose um eine Übersäuerung des Körpers. Diese tritt auf, wenn keinerlei Kohlenhydrate aufgenommen werden. Bei einer ketogenen Diät kann dies durchaus der Fall sein, da viele Menschen meinen, wenn sie gar keine Kohlenhydrate aufnehmen, wirkt die Diät besser. Mit MCT Öl hingegen können problemlos Kohlenhydrate verzehrt werden. Natürlich sollten diese auch mit MCT Öl nicht in Massen, sondern in Maßen zu sich genommen werden. Somit kann die Ketoazidose umgangen werden.

Kohlenhydrate sind wichtig. Allerdings ist ein Zuviel ebenso schädlich wie wenn man vollkommen darauf verzichtet. Aus diesem Grund sollte man nie ganz auf diese wichtigen Stoffe verzichten, um weiterhin gesund zu bleiben.

MCT Öl unterstützt den Körper

MCT Öl unterstützt jedoch nicht nur den Körper, um in eine Ketose zu gelangen und überschüssiges Fett abzubauen. MCT Öl hat auch eine immunstärkende Eigenschaft und kann dabei helfen den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Außerdem hat das Öl, welches auf Kokosölbasis hergestellt wird den Vorteil, dass es bei der Gewichtsreduktion ein wichtiger Helfer ist, Heißhungerattacken verhindert und dabei hilft, das Gewicht im Anschluss zu halten.

Eine weitere wichtige Eigenschaft des MCT Öls ist, dass es insbesondere bei der ketogenen Diät die Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schwäche und auch Kopfschmerzen ausschalten kann. Diese treten äußerst selten auf, wenn während der Diät auch MCT Öl verzehrt wird. Im Gegenteil, das Öl liefert sogar wichtige Energie, macht leistungsfähiger und erhält die Muskelsubstanz, die bei einer Diät oft auf der Strecke bleibt.

Selbst für die Haut ist MCT Öl eine Bereicherung, da es sie nicht nur pflegt, sondern auch mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Bei spröden und splissigen Haaren kann ebenfalls MCT Öl aufgetragen werden, um sie zu pflegen und einen wunderschönen Glanz zu erhalten.

Wer Gewicht verlieren möchte, sollte auf das MCT Öl nicht verzichten. Denn es hilft nicht nur das überschüssige Fett zu verbrennen, sondern wirkt sich auch den gesamten Organismus, den Körper und den Geist hervorragend aus und ist somit eine absolute Bereicherung.

Über Maik Justus

Überprüfen Sie auch

Magen-Darm-Beschwerden

Chia Samen bei Magen-Darm-Beschwerden

Chia Samen sind, wie Leinsamen auch, kleine Allrounder. Sie liefern nicht nur jede Menge Energie, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.