Startseite / Blog / Manuka Honig für Wunden und Hautbeschwerden

Manuka Honig für Wunden und Hautbeschwerden

Manuka Honig ist ein wichtiger Helfer für Hautbeschwerden aller Art. Dabei geht es nicht nur um kleinere Beschwerden der Haut, sondern auch um Wunden, die einfach nicht heilen wollen. Insbesondere bei Diabetikern ist dies ein Problem, dass die offenen Wunden, durch dich schlechte Durchblutung und andere Faktoren nicht heilen wollen und sich immer weiter ausbreiten. Dies heißt leider auch oft, dass im schlimmsten Fall ein Körperteil wie etwa der Fuß amputiert werden muss. Mit Manuka Honig hingegen konnten so hervorragende Ergebnisse erzielt werden, dass es sehr viel versprechend ist und womöglich weniger Amputationen vorgenommen werden müssen.

Bei welchen Wunden kann Manuka Honig angewendet werden?

Manuka Honig ist sehr vielseitig und kann bei fast alle Hautproblemen zum Einsatz kommen. Dabei ist es vollkommen gleich, ob es Schürfwunden, Verbrennungen oder Schnittverletzungen sind. Manuka Honig hat den Vorteil, dass er nicht nur desinfiziert, sondern auch eine entzündungshemmende Wirkung hat und Keime und Erreger in kürzester Zeit abtöten kann. Zudem sorgt der neuseeländische Honig für ein optimales Wundklima, was sich wiederum auf die bessere Wundheilung auswirkt.

Ideal ist Manuka Honig auch bei Herpes und Hautpilz-Erkrankungen. Auch hier kann er nicht nur die Schmerzen und den Juckreiz lindern, sondern auch die Heilung fördern. Selbst bei Allergien kann der neuseeländische Honig den Juckreiz deutlich lindern und auch bei Neurodermitis und Schuppenflechte ein wichtiger Helfer sein. In dieser Auflistung sind alle Hautbeschwerden, für die Manuka Honig verwendet werden kann:

  • Herpes
  • Akne und Pickel
  • Ekzeme
  • Offene Wunden
  • Schnittwunden
  • Schürfwunden
  • Verbrennungen
  • Gürtelrose
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Entzündungen der Haut
  • Hautinfektionen
  • Ausschläge und Allergien
  • Fuß-, Nagel- und Hautpilz

Wie Sie sehen ist Manuka Honig ein wahres Allroundtalent was Hautprobleme angeht. Dies heißt natürlich, dass der wertvolle Honig aus Neuseeland in keiner Hausapotheke fehlen sollte, um immer sofort handeln zu können.

Kann jeder Manuka Honig anwenden?

Im Grund kann jeder, egal ob Kind, Erwachsener oder auch Senior, Manuka Honig äußerlich verwenden. Lediglich die innerliche Anwendung sollte mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden, wenn

  • Medikamente eingenommen werden
  • Man Diabetiker ist
  • Schwere Erkrankungen vorliegen

Da Manuka Honig in der Regel nebenwirkungsfrei ist, kann er auch von werdenden oder stillenden Müttern, in Maßen, eingenommen werden.

Selbst bei Haustieren kann Manuka Honig angewandt werden. Äußerlich eignet es sich aber nur, wenn es an einer Stelle ist, wo sich die Tiere den Honig nicht abschlecken können. Innerlich angewandt sollte es einfach in das Trinkwasser gegeben werden.

Wie wird Manuka Honig angewandt?

Manuka Honig kann innerlich wie auch äußerlich angewendet werden. Bei Wunden oder offenen Hautstellen, wie Schürfwunden oder Entzündungen, sollte der Honig aus Neuseeland etwa messerrückendick auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Anschließen mit einem Verbandmull bedecken und bei Bedarf mit einer Mullbinde fixieren. Vor allem im Sommer sollte die Wunde immer geschlossen sein, da der Honig Bienen und Insekten anzieht.

Ein weiterer Vorteil von Manuka Honig ist jedoch auch, dass die Wundauflage nicht an der Wunde klebt und die bereits neu gebildete Haut beim Verbandswechsel wieder abreißt. Dies beschleunigt die Wundheilung ebenfalls und kann so dazu beitragen, dass offene Wunden deutlich schneller heilen und weniger Narben bilden.

Bei Herpes oder kleineren Wunden kann die Stelle mehrmals täglich betupft werden, um eine Linderung und schnelle Heilung zu erzielen.

Welche Qualitätsstufe des Manuka Honigs sollte verwendet werden?

Hierbei gibt es eine ganz einfache Regelung. Je kleiner die Hautprobleme sind, desto weniger MGO Gehalt sollte im Honig sein. Allerdings ist ein Manuka Honig MGO 400+ mit Vorsicht zu genießen, da er beim Auftragen auf die Wunde stark brennen könnte. Wer lieber einen Manuka Honig MGO 250+ nutzen möchte, kann dies selbstverständlich auch tun. Manuka Honig MGO 400+ wird meist nur innerlich angewandt.

Eine weitere Möglichkeit für Wunden und offene Stellen ist der Medihoney, der mit speziellen Gamma-Strahlen bearbeitet wurde, um steril zu sein. Dieser ist für Haustiere überflüssig, kann aber für Kinder unter 12 Monaten von Bedeutung sein, die noch keinen Honig vertragen.

Außergewöhnliche Ergebnisse beim diabetischem Fußsyndrom

Vor allem am diabetischen Fußsyndrom hat sich gezeigt, wie hervorragend Manuka Honig wirken kann. Während viele Diabetiker mit offenen Wunden kämpfen, die einfach nicht heilen wollen, kann Manuka Honig Abhilfe schaffen. Innerhalb von wenigen Wochen ist die Wundheilung so weit fortgeschritten, dass man fast nichts mehr sieht. Somit kann einer gefürchteten Amputation aus dem Weg gegangen werden.

Dies haben zahlreiche Krankenhäuser erkannt und arbeiten mittlerweile mit Manuka Honig, um schlecht heilende Wunden zu unterstützen. Durch die hervorragenden Erfolge nutzen immer mehr Hospitäler diesen einzigartigen Honig, um die Wundheilung zu fördern und Amputationen aus dem Weg zu gehen.

Durch diese Erfolge zeigt sich auch, dass Manuka Honig aus Neuseeland bei zahlreichen Hautbeschwerden helfen kann.

Manuka Honig ist ein Allrounder der Extraklasse, der zwar nicht ganz günstig ist, aber bei dieser Vielfältigkeit ist der Preis durchaus berechtigt. Bei sachgemäßer Lagerung hält sich der Honig etwa ein Jahr. Sollte der außergewöhnliche neuseeländische Honig nicht so schnell aufgebraucht werden, kann er natürlich auch für die innerliche Anwendung genutzt werden. In den Tee eingerührt stärkt er nicht nur das Immunsystem, sondern bringt auch den Säure-Basen-Haushalt sowie die Darmflora ins Gleichgewicht.

Über Maik Justus

Überprüfen Sie auch

ingwer

Ingwer – die Wunderknolle für Schmerzen und Entzündungen

Ingwer ist vor allem als Unterstützung bei Erkältungen bekannt. Doch auch als wichtiges Hilfsmittel bei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.