Startseite / Blog / Chia Samen bei Magen-Darm-Beschwerden

Chia Samen bei Magen-Darm-Beschwerden

Chia Samen sind, wie Leinsamen auch, kleine Allrounder. Sie liefern nicht nur jede Menge Energie, sondern halten auch den Magen-Darm-Trakt im Gleichgewicht und können so bei zahlreichen Beschwerden in diesem Bereich helfen. Insbesondere bei Durchfall oder auch Verstopfung sind die kleinen Samen ein Muss. Dabei können auch Schwangere die Chia Samen verzehren, da sie vollkommen frei von Nebenwirkungen sind.

Chia Samen für den Magen-Darm-Trakt

Chia Samen sind für den Magen-Darm-Trakt ein wichtiger Helfer. Ähnlich wie Leinsamen, können sie sich vollsaugen, füllen somit den Magen und regen dadurch die Verdauung an. Gleichzeitig können sie aber auch Giftstoffe an sich binden und diese über den Stuhlgang ausscheiden. Durch die angeregte Verdauung, können so auch die Giftstoffe schneller wieder ausgeschwemmt werden und das Gleichgewicht im Magen-Darm-Trakt hergestellt werden.

Zudem haben sie den Vorteil, dass sie den Magen füllen und so schneller ein Sättigungsgefühl eintritt. Wer also eine Diät macht und sein Gewicht reduzieren möchte, kann Chia Samen sehr gut als Unterstützung einsetzen. Voraussetzung ist hierbei natürlich eine gesunde Ernährung. Denn wer sich ausschließlich von fettigen Speisen und Süßigkeiten ernährt, wird auch mit Chia Samen nicht abnehmen können.

Chia Samen gegen Durchfall

Durchfall entsteht oftmals durch einen Infekt, kann aber auch durch Bakterien und Pilze entstehen. Chia Samen sind die perfekten Helfer bei Durchfall. Die kleinen Körnchen können das 9- bis 12-fache ihres Eigengewichts an Flüssigkeit aufnehmen. Dies bedeutet, dass sie überschüssige Flüssigkeit aufnehmen, an sich binden und wieder ausscheiden.

Gleichzeitig können sie aber auch die Bakterien und Pilze bekämpfen, da diese ebenfalls schneller ausgeschieden werden können. Zudem versorgen die kleinen Körnchen den Körper mit wichtigen Nährstoffe, Mineralien und Spurenelementen und sind daher ein hervorragendes natürliches Mittel bei Durchfall.

Natürlich ist dies nicht bei einmaliger Einnahme von Chia Samen möglich. Dennoch kann bereits innerhalb eines Tages der Durchfall so gut wie verschwunden sein, wenn regelmäßig Chia Samen verzehrt werden.

Insbesondere bei Durchfall ist der Stuhlgang zu weich und oftmals flüssig. Diese hohe Flüssigkeitsmenge können die Chia Samen aufnehmen und so den Stuhlgang wieder fester machen.

Chia Samen bei Verstopfung

Eine Verstopfung kommt oftmals durch eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme. Natürlich kann sie auch durch Krankheit bedingt sein oder durch eine Schwangerschaft, wenn die Hormone verrücktspielen, auftreten. Um die Verstopfung schnell in den Griff zu bekommen, haben sich Chia Samen bewährt. Durch die Flüssigkeitsspeicherung, die eine der vielen Vorteile der kleinen Samen sind, können sie diese wieder abgeben und so den Stuhlgang wieder geschmeidiger machen. Voraussetzung ist hierbei allerdings auch eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme. Insbesondere wenn Chia Samen verzehrt werden, sollte auch genügend Flüssigkeit aufgenommen werden, damit sich die Samen vollsaugen können. Wird zu wenig getrunken, nehmen Chia Samen die Flüssigkeit aus dem Körper auf und eine Verstopfung ist vorprogrammiert.  Wer also gezielt gegen eine Verstopfung vorgehen möchte, sollte nicht nur Chia Samen verzehren, sondern auch immer ausreichend trinken.

Chia Samen für eine gute Darmflora

Auch für eine gute Darmflora sind Chia Samen ideal. Sie besitzen einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die für den Darm von großer Bedeutung sind. Der Anteil an Ballaststoffen beträgt in Chia Samen 30 Prozent, was heißt, dass sie ein wahrer Segen für den Darm sind. Denn gerade in der heutigen Zeit hat sich die westliche Ernährung sehr zum Nachteil verändert und bedeutet so, dass die Darmflora mehr und mehr aus dem Gleichgewicht gerät. Mit Chia Samen kann diese wieder in Balance geraten und so maßgeblich die Gesundheit unterstützen.

Bei Ballaststoffen wird aber grundsätzlich unter löslichen und unlöslichen Ballaststoffen unterschieden. Während die löslichen Ballaststoffe, wie sie in Chia Samen enthalten sind, deutlich besser verträglicher sind und zudem auch die Giftstoffe aufnehmen können, kann die Darmflora gepflegt werden, was auch zu einer guten Verdauung beiträgt.

Chia Samen bei Infekten

Wer einen Magen-Darm-Infekt hat, fühlt sich nicht nur schlapp und ausgelaugt, sondern hat in der Regel auch mit heftigen Magenschmerzen zu kämpfen. Chia Samen können gleich einige Symptome bei Magen-Darm-Infekten bekämpfen und lindern und sind so ein toller Allrounder. Sie helfen nicht nur dabei Durchfall oder Verstopfungen zu verhindern, sondern können diese auch beseitigen. Zudem geben sie Energie und Kraft und können aufgrund dessen das Allgemeinbefinden bei einem Magen-Darm-Infekt deutlich steigern.

Dies liegt zum Beispiel auch an den wertvollen Inhaltsstoffen des Chia Samens. Sie sind äußerst vielfältig und versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Aus diesem Grund wurden die Chia Samen schon vor Jahrtausenden von Kriegern genutzt, die mehrere Wochen unterwegs waren. Selbst wenn die Nahrung knapp war, konnten Chia Samen den Körper versorgen und so für Kraft und Energie sorgen. Zudem sind die kleinen Samen mittlerweile auch bei Langstreckenläufern und Ausdauersportlern sehr beliebt, da sie maßgeblich die Leistung erhöhen können.

Dosierung von Chia Samen

In der Regel ist es vollkommen ausreichend einen Esslöffel Chia Samen täglich zu sich zu nehmen. Dieser kann beispielsweise ins Müsli oder in den Smoothie eingerührt werden. Wichtig ist dabei nur, dass die kleinen Samen etwa 10 bis 20 Minuten quellen können. Während sie in Wasser eine hervorragende Quelleigenschaft haben, haben sie in Milch eine schlechtere Eigenschaft, können aber dennoch wirken.

Zu Beginn der Einnahme sollte jedoch mit einer kleinen Dosis begonnen werden. Ein Teelöffel ist dabei vollkommen ausreichend, dass sich der Körper an die Chia Samen gewöhnen kann. Bei einem Zuviel der Samen kann leichter Schwindel auftreten, wie in Erfahrungsberichten geschrieben wird. Ansonsten sind jedoch keine Nebenwirkungen zu befürchten.

Selbstverständlich sollte jeder, der Medikamente einnimmt, den Verzehr von Chia Samen mit dem behandelnden Arzt abklären, um Wechselwirkungen zu vermeiden. Denn gerade die Chia Samen können sich auch positiv auf den Insulinspiegel auswirken, was heißt, dass eventuell die Medikation geändert werden muss.

Chia Samen sind Allrounder in allen Belangen und sollten grundsätzlich in jedem Haushalt zur Verfügung stehen, um die Gesundhaltung der ganzen Familie unterstützen zu können.

Über Maik Justus

Überprüfen Sie auch

ingwer

Ingwer – die Wunderknolle für Schmerzen und Entzündungen

Ingwer ist vor allem als Unterstützung bei Erkältungen bekannt. Doch auch als wichtiges Hilfsmittel bei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.